Unsere Hunde

Manapi

Siberian Husky
Geburtsdatum: 15.02.2006
Bedeutung des Namens: wundervoll
Vater von: Nituna, Kasha

Manapi kam als Welpe zu Andreas. In seiner Jugend war er ein ziemlicher Raufbold, schnell wurde aber klar, dass er noch mehr kann. Seit Manapi mit eingespannt werden durfte, lief er immer in der Lead-Position und machte dort einen hervorragenden Job. Auf unzähligen Rennen, Tourenveranstaltungen und Trainingsfahrten war er über 12 Jahre ein zuverlässiger Leithund.
Mittlerweile ist Manapi ein alter Herr und so viel ruhiger geworden. Spaziergänge werden nach wie vor begeistert angefangen, sehr lang müssen sie für den Opi aber nicht mehr sein.

Kasha

Siberian Husky
Geburtsdatum: 22.01.2007
Bedeutung des Namens: geht geräuschlos (ursprünglich katchika)
Sohn von: Manapi und Laika

Kasha ist bei Andreas geboren, völlig geräuscharm und fast heimlich kam er zur Welt. Er war zwei Monate in ein neues Zuhause vermittelt, kam dann aber leider völlig traumatisiert zu Andreas zurück. Es hat über ein Jahr gedauert, bis der junge Kasha mit viel Training und Unterstützung die meisten Ängste überwunden hatte. Im Schlittenhundesport war er immer ein ruhiger aber kräftig arbeitender Hund. In der Arbeit mit dem Menschen ist für ihn Teamwork wichtig. Nur wer richtig Lust hat und mitmacht, wird mit Kasha einen begeisterten Begleiter haben.
Kasha ist nun auch ein alter Herr und mitunter etwas „tüdelig“ im Kopf.
Umso mehr muss man ihn mit seiner ruhigen Art einfach gernhaben.

Nituna

Siberian Husky
Geburtsdatum: 15.01.2007
Bedeutung des Namens: Tochter
Tochter von: Manapi und Teddy

Nituna ist in der Nacht des Kyrill-Sturms bei Andreas geboren. Nituna war immer fröhlich und mega motiviert und ein Hund, der dem Konflikt aus dem Weg geht. Gemeinsam mit Manapi ist sie die letzten Jahre in der Lead-Position gelaufen. Selbst im Alter von 13 Jahren ist Nituna immer noch gerne, wenn auch nicht mehr so schnell, vor dem Bike gelaufen.
Nun ist Nituna eine alte Dame und lässt es ruhiger angehen. Auf Spaziergängen ist sie nach wie vor mit Eifer dabei.

Sami

Siberian Husky – Podenco – Mischling
Geburtsdatum: 15.03.2005
Bedeutung des Namens: finnischer Frauenname

Sami wurde auf Ibiza geboren, kam über den Tierschutz mit Mutter und Geschwistern nach Deutschland ins Tierheim und wurde von dort, als Welpe von Andreas, „adoptiert“.
Im Schlittenhundesport konnte Sami immer mit den Huskys mithalten und hatte ein sehr hohes Trabtempo, was sie sehr ausdauernd sein ließ. Sie war immer und überall dabei. Zu Rennveranstaltungen, bei denen keine reinrassigen Hunde erwünscht waren, ist Andreas nicht hingefahren. Vom Typ her ist Sami ansonsten sehr „kuschelbedürftig“, liebt „Streicheleinheiten“ und ein warmes Plätzchen.
Sami ist mittlerweile eine ganz alte Dame, sehr wackelig auf den Beinen und fressen tut sie auch nicht mehr sehr viel. Wir freuen uns über jeden Tag, den sie noch bei uns ist.

Yuma

Siberian Husky
Geburtsdatum: 17.01.2010
Bedeutung des Namens: Tochter des Häuptlings

Auch Yuma kam als Welpe zu Andreas. Sie war immer eine extrem fleißige Hündin. Egal ob vor dem Trainingswagen, Schlitten, dem Bike oder beim Spaziergang – Yuma zieht!
Im Umgang mit Menschen ist Yuma ein Sensor. Sie spürt genau, wer es ehrlich meint und wer es nicht ist. Gerade im Kontext mit der Jugendarbeit ist Yuma mit diesem Gespür extrem wertvoll.
Ansonsten ist Yuma eine schüchterne Hündin, die sich schnell zurückzieht, sich nie in den Vordergrund stellt und Konflikte nur schwer aushalten kann. Mit ihrer liebenswerten Art muss man sie einfach gerne haben.

Mia

Siberian Husky
Geburtsdatum: 09.01.2011

Mia zog mit 8 Wochen bei Claudia ein. Von Anfang an war sie bei allen Aktivitäten dabei.
Als sie im Schlittenhundesport mit eingespannt werden konnte, wusste sie vom ersten Moment an, was zu tun ist. Mia stieg ins Renngeschirr, klappte die Ohren an und rannte los. Seitdem läuft sie bei Claudia im Gespann in der Lead-Position und macht einen hervorragenden und zuverlässigen Job.
Im Umgang mit Hunden ist Mia sehr präsent und klar. Im Umgang mit Menschen ist sie zurückhaltend und feinfühlig. So kann sie sowohl in der Hundeschule als auch in der Arbeit mit Autisten wertvolle Arbeit leisten. So „speziell“ Mia manchmal ist, so vielseitig ist sie aber auch.
Mantrailing, Longieren, Agility, Zielobjektsuche und Tricks, für all das ist Mia zu begeistern.

Lea

Siberian Husky
Geburtsdatum: 25.03.2012

Lea ist als Welpe mit 8 Wochen bei Andreas eingezogen. Von ihrer Statur ist Lea eher eine kleine Hündin, um so größer ist aber ihre Leistungsfähigkeit. Sobald es an die Bewegung geht, kennt Lea kein Halten mehr. Mit stressigen Situationen kann Lea nicht so gut umgehen, da benötigt sie mitunter etwas Unterstützung von uns, um wieder Boden unter ihren Pfoten zu spüren. Lea ist nicht der typische „Kuschelhund“, sie legt viel Wert auf ihre Individualdistanz. Nähert man sich ihr aber vorsichtig, ehrlich und freundlich, lässt sie gerne Nähe zu. Diese Art macht sie zu einem wertvollen „Sensor“ in der Arbeit mit Menschen. Mit ihren blauen Augen und ihrem besonderen Blick zieht Lea schnell jeden in ihren Bann.

Lucy

Siberian Husky
Geburtsdatum: 07.03.2014

Lucy ist als Welpen mit 8 Wochen bei Andreas eingezogen. Vom ersten Moment an, war Lucy quirlig, freundlich und allem gegenüber aufgeschlossen. Das hat sie beibehalten. Hunden gegenüber ist sie freundlich und gerne zu einem Spielchen aufgelegt. Menschen gegenüber ist sie aufgeschlossen und genießt jede Form der Aufmerksamkeit. Man könnte sie als etwas egozentrisch bezeichnen, steht sie doch am liebsten im Mittelpunkt. Im Schlittenhundesport ist sie eifrig dabei und läuft als Team-Dog sehr ausdauernd. Lucy ist ein absolut liebenswerte Huskyhündin.

Tenya

Siberian Husky
Geburtsdatum: 10.11.2015
Bedeutung des Namens: kostbar, wertvoll

Auch Tenya ist als 8 Wochen alter Welpe bei Andreas eingezogen. Schon immer sehr bewegungsfreudig hat sie die Herzen im Sturm mit ihrer freundlichen und ruhigen Art erobert.
Tenya ist sowohl Hunden als auch Menschen gegenüber stets aufgeschlossen und freundlich, ohne aufdringlich zu sein. Mit ihrer Kraft und Ausdauer hat Tenya sich zu einem unserer größten „Leistungsträger“ entwickelt. Seit 2020 läuft Tenya bei Claudia mit Mia zusammen in der Lead-Position. Mit ihrer Energie ist sie aber auf jeder anderen Position auch gut einsetzbar. Mit ihren unterschiedlich farbigen Augen und ihrer freundlichen Art, zieht sie schnell die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich.

Nikan

Siberian Husky
Geburtsdatum: 25.02.2018
Bedeutung des Namens: Freund

Nikan ist als kleiner Welpe von 8 Wochen bei uns eingezogen. Er ist ein fröhlicher Bursche und bereichert sowohl unsere Hundegruppe als auch unser Leben sehr. Immer zu einem „Spielchen“ bereit, überaus freundlich, gelassen und sehr motiviert, das ist unser „Jüngster“. Zudem hat er sich zu einem ordentliches Kraftpaket entwickelt. Nikan ist ein echtes Allround-Talent und eigentlich überall einsetzbar, egal welche Position vor dem Wagen, Nikan läuft. Hunden und Menschen gegenüber ist er stets aufgeschlossen. In der Hundeschule unterstützt er immer öfter Claudia im Einzeltraining.